So bewerben Sie sich:

Die Bewerbung hat in drei Stufen zu erfolgen: 

Der erste Schritt besteht in einem formlosen Antrag als Willensbekundung zur Durchführung einer Landesgartenschau für ein bestimmtes Jahr. Grundlage hierfür sollten entsprechende Beschlüsse der zuständigen kommunalen Gremien sein. 

Der zweite Schritt umfasst das Einreichen verschiedener Unterlagen zur Einbindung der Landesgartenschau in die örtliche Situation, ein Grundkonzept zur Gestaltung, zur Infrastruktur sowie ein Nachweis zur Flächenverfügbarkeit und einem ersten Finanzierungskonzept. Weiterhin ist die Nachnutzung darzustellen. 

Der dritte Schritt der Bewerbung fordert eine detaillierte Machbarkeitsstudie, die durch ein Fachamt der Stadt oder aber durch Beauftragung eines Landschaftsarchitekten zu erbringen ist. Vergleiche hierzu auch die Grundsätze zur Durchführung einer Landesgartenschau für Hessen bzw. Thüringen.

 
 
Bewerbungsschritte